Tennisplatzberegnung

Mit unserer Erfahrung und dem richtigen Know-how haben wir das optimale Bewässerungssystem für Ihren Tennisplatz von der Wasserentnahmestelle bis zum letzten Regner.
Nur ein gezieltes feucht halten des Courts bietet Ihnen optimale Bespielbarkeit des Platzes (ohne Staubent-wicklung) und erhöht somit auch die Lebensdauer der teueren Tennen-Belege.
Mit einem professionell arbeitenden Bewässerungs-system sparen Sie sich nicht nur Zeit, sondern auch der Wasserverbrauch ist geringer als bei einer herkömm-lichen Bewässerung mit Schläuchen, was sich auch bei den Betriebskosten auswirkt.
Bei der Auswahl des Versenkregners sollte man besonders darauf achten, dass man einen Regner wählt, bei dem durch eindringenden Sand die Regnermechanik nicht zerstört wird und zugleich die Wasserverteilung fein und gleichmäßig ist.
In den nachfolgenden Schemen zeigen wir Ihnen optimale Lösungen für Tennisplatzberegnungen.

Wie unterstützen Sie gerne bei der Planung einer Bewässerungsanlage, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Tennisplatzbewässerung

Perrot-Schwinghebelregner LVZA 22 WT in Betrieb für einen einzelnen Court:
mit einem Magnetventil und einem Beregnungskreislauf, der über ein Steuergerät und eine programmierbare Kurzzeitschalttuhr automatisch angesteuert wird.
Für die Bewässerung eingnen sich nicht nur die Schwinghebelregner LVZA 22 WT von Perrot sondern auch der Perrot-Getrieberegner Hydra-XS sehr gut.



Einbauschema - Einzeltennisplatz mit 6 Perrotregner               LVZA 22 WT / HydraXS

Perrot Getrieberegner HydraXS geöffnet für einen Doppel-Court:
mit zwei Magnetventilen und zwei Beregnungskreisläufen, die über über ein Steuergerät und zwei programmierbare Kurzzeitschalttuhren automatisch angesteuert werden.
Auch für die Bewässerung eines Doppelplatzes eingnet sich neben dem Profiregner LVZA 22 WT von Perrot der Hydra-XS-Regner gleichermaßen.



Einbauschema - Doppeltennisplatz mit 12 Perrotregner  LVZA 22 WT oder HydraXS