Wartung von Bewässerungsanlagen

Entsprechende Qualität und Wartung sind keine Zufallsprodukte, sondern ein Ergebnis aus Kompetenz und langjähriger Erfahrung!
Auch die modernste Beregnungsanlage benötigt einmal im Jahr eine Wartung.
Diverse Einstellungen und Anpassungen werden von unserem geschulten Fachpersonal zuverlässig ausgeführt.

Durch unsere Zusammenarbeit mit allen großen namhaften Herstellern der Beregnungsindustrie (Perrot, Hunter, Toro u Rain Bird) und diversen Pumpen-herstellern (Grundfos, Xylem, Speck, KSB) ist eine qualitative Versorgung mit Ersatzteilen für unsere Kunden gewährleistet.


Unseren Kunden, die selbst Hand anlegen, verkaufen wir auch qualitätsgeprüfte Markenprodukte.
Fragen Sie uns und überlassen Sie nichts dem Zufall. Eine ausführliche Beratung ist für uns selbstverständlich.

Unser erfahrenes Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung!

Die Einwinterung

Die Einwintern einer Beregnungsanlage im Winter ist notwendig um Frostschäden vorzubeugen. der Beregnungsanlagen
darf nicht verpasst oder gar ausser acht gelassen werden.
Wenn eine Beregnungsanlage, egal ob auf einer Sportanlage, im Garten oder einem Park,  vor Wintereinbruch nicht wasserfrei gemacht wird, besteht die Gefahr, dass die Regner und / oder Rohrleitungen bersten.

Frühjahresinbetriebnahme

einer Bewässerungsanlage
wird, wenn der Frost nachlässt und der Boden schon etwas aufgewärmt ist durchgeführt.
ACHTUNG! Die Frühjahresinbetriebnahme sollte nicht zu früh erfolgen.
Wenn der Frühling einzug hält, dann möchte der Garten und jede andere Grünfläche wieder gepflegt und mit ausreichend Wasser versorgt werden.
Um dies zu Gewährleisten, werden bei einer Frühjahresinbetrieb-nahme die Beregnungskreisläufe und auch die einzelnen Regner geprüft und eingestellt / justiert.

Sportanlagen

Hunterregner wurde ausgebaut und die Funktionsfähigkeit geprüft Bewässerungsanlagen von Sportanlagen
sind hohen Anforderungen und Belastungen ausgesetzt und benötigen von daher eine regelmäßige Kontrolle. Oft müssen die Einstellungen der Regner auch zwischen den Wartungsintervallen im Frühjahr und Winter neu justiert werden. So bleibt die Wasserverteilung auf den Sportplätzen wärend der Saison gleichmäßig und die Grünflächen verbrennen nicht .

Pumpen und Druckerhöhungsanlagen

Wartung an einer Pumpe sind bei vielen Bewässerungsanlagen Grundvoraussetzung,
damit überhaupt eine Bewässerung von Grünanlagen und Sportplätzen möglich ist.
Grossflächenregner auf Sportplätzen und in Parkanlagen benötigen einen Mindestdruck, der bei vielen bestehenden Wasserentnahmestellen nicht vorhanden ist. Druckerhöhungsanlagen erhöhen den Eingangsdruck der Wasserentnahmestellen und transportieren das benötigte Wasser mit ausreichend Druck bis zu den einzelnen Regnern.
Die Pumpen hingegen holen das Wasser aus Brunnenanlagen oder Zysternen und befördern das Wasser mit dem benötigten Druck zum Regner .
Um den benötigten Druck für die Beregnungsanlage beizubehalten, müssen gelegentlich auch die Pumpen oder Druckerhöhungsanlagen gewartet, überprüft und ggf. neu eingestellt werden.